Angst

Angst

Angst


Bekanntlich ist die Zukunft ein unbekanntes Land, welches wir laufend betreten und neu erforschen. Man kann es freudig und aufgeschlossen betreten oder ängstlich und zaghaft.

Angst ist eine wichtige Reaktion auf das Unbekannte. Hält diese Angst allerdings zu lange an, vereinnahmt sie uns vollkommen und dominiert unser Dasein, fühlen wir uns deprimiert und sinken noch tiefer in die Gefühle von Entmutigung und oft Selbstmitleid. Wenn diese Angst die Oberhand gewinnt, das Leben selbst nur noch in Angst erfahrbar ist, sind wir wie paralysiert und können uns in keine Richtung mehr bewegen.

“Verzweifle nie, nicht einmal in den dunkelsten Bedrängnissen, denn auch aus den dunklen Wolken fällt sauberes und nährendes Wasser.”

Chinesisches Sprichwort

Jetzt heißt es, nicht zu lange zu warten und in der Schockstarre zu verharren. Auch eine Sackgasse hat einen Ausgang und den sollte man finden so lange man noch klar sehen kann, also noch kein psychisches Krankheitsbild entwickelt hat.

Das kann man nicht immer alleine und oft verziehen sich die dunklen Wolken schon nach ein paar Gesprächen.

Reden wir.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.